Erinnerungen

Erinnern Sie Ihre Teilnehmer. Ihre Teilnehmer erwarten, dass Sie sich rechtzeitig und frühzeitig hinsichtlich des Webinars melden. Je nach Zielgruppe, können Sie mehrere Erinnerungen versenden.
24 h sind genauso gut wie 15 Minuten vor einem Webinar.
Ich empfehle hier beide Erinnerungen – 24 h und 15 Minuten.
Es kommt immer wieder vor, dass Teilnehmer den Termin nicht im Kalender eingetragen haben, oder die eigene Kalendererinnerungsfunktion nicht aktiviert ist.
Sollten Sie denken, dass Sie Ihre Teilnehmer mit “zu viel” Emails belästigen, so liegen Sie mit dieser Denke komplett falsch.

Fangen Sie an, anders zu Denken.
Sie sprechen eine bestimmte Zielgruppe, zu einem dringlichen Thema an und wollen Ihre einzigartige Lösung präsentieren.
Sollte aus mangelnder Erinnerung der Teilnehmer nicht teilnehmen können, handeln Sie aus meiner Sicht fahrlässig, da der Teilnehmer durch Ihre einzigartige Lösung nicht wachsen kann.

Sollten Sie eine Zielgruppe (Einzelhandel, Handwerker, Pendler, etc.) ansprechen, die es nicht gewohnt sind, regelmäßig Emails abzurufen, sollten Sie darüber nachdenken zusätzlich die Mobiltelefonnummer bei der Anmeldung abzufragen.