Nachfassen

Das Nachfassen (Follow-Up-Kampagnen) machen die meisten Webinare nachhaltig erfolgreich. Ich vergleiche es gerne mit einem Flirt.
Das erste Date war schön und alles hat gepasst, doch dann passiert danach nichts mehr. Das ist oberflächlich und lässt auf wenig Interesse am Gegenüber schließen. Mal ehrlich, ist das eine Form von Vertrauen oder Respekt?

Fassen Sie nach dem Webinar nach und holen Sie sich die Rückmeldung von den Teilnehmern. Zeigen Sie sich, bringen Sie sich ins Gespräch und bleiben Sie in Erinnerung. Eine Follow-Up-Kampagne ist ideal dafür und lässt sich auch automatisiert einrichten.

Negatives Feedback

ist besser als gar kein Feedback. Lösen Sie sich von Emotion, welche dies Feedbacks bei Ihnen direkt auslösen und sehen Sie den möglichen Mehrwert für sich.

Können Sie damit was anfangen? War es wirklich so, wie beschrieben? Muss an der Stelle nachgebessert werden? Ist dies eine Einzelkritik oder die der Masse der Teilnehmer? Egal, nutzen Sie auch diese Form des Feedbacks indem Sie einfach die Emotionen nicht an sich ranlassen. Meine TV-Auftritte lösen in den meisten Fällen Feedback und Kritik aus. Ich lese mir jede einzelne Kritik durch und beurteile diese genau nachdem oben genannten Muster. Damit komme ich sehr gut zurecht. Ich hoffe, Sie können diese Einstellung und Vorgehensweise auch für Ihre Arbeit nutzen.

No-Shows

Menschen melden sich zum Webinar an, nehmen aber nicht teil. Diese kann viele Gründe haben, die wir vielleicht gar nicht beeinflussen können. Aber wir sollten alles daransetzen, dass die angemeldeten Teilnehmer auch wirklich teilnehmen. Aktuell spricht man davon, dass ca. 26-42% der Teilnehmer nicht erscheinen, abhängig von Branche, Relevanz Ihres Themas und weitere nicht zu beeinflussende Faktoren (Wetter, Privates, …).

Arbeiten Sie von Anfang an mit vertrauensbildenden Maßnahmen, Erinnerungen, oder ähnlichem, um diese Quote massiv zu steigern. Auch wenn Teilnehmer nicht erscheinen, haben Sie noch Chancen die bereits angemeldeten Personen für Ihre Lösung zu gewinnen. Schreiben Sie die nicht Teilgenommenen nach dem Webinar per Email freundlich an und geben Sie die Informationen (Ihr unwiderstehliches Angebot, Link zur Aufzeichnung, oder Einladung zum Folgewebinar, etc.) weiter. Ein Versuch ist es sicherlich wert.