Partner

Holen Sie sich weitere Partner zu Ihrem Webinar als Co-Host oder Experten hinzu. Sie sollten maximal zwei weitere Partner zum Webinar und zu dem aktuellen Thema hinzuziehen. Diese Partnerschaft führt zu einer Steigerung der Sichtbarkeit und somit auch der Teilnehmerzahl.

personalisierte Ansprache

Das erste Ziel ist es, dass der Teilnehmerkreis zum Webinar groß ist und dass Ihre Lösung gekauft wird.

Dabei ist es nicht nur wichtig die große Masse zu betrachten, sondern auch jeden einzelnen potenziellen Interessenten. Nutzen Sie die personalisierte Ansprache und schreiben Sie Ihre Kommunikation in der Form als würden Sie jede einzelne Email personalisiert schreiben.
Nutzen Sie die Möglichkeit und machen Sie die Ansprache individuell.

Persönlich

Seien Sie persönlich in der Präsentation. Erzählen Sie was über sich und was Sie bereits erlebt haben bzw. wie Sie mit Ihrer Lösung bereits helfen konnten.

Menschen wollen von anderen Menschen erfahren, was Sie selbst nicht in Büchern nachzulesen können. Geschichten aus dem eigenen Erfahrungsschatz lässt das Vertrauen wachsen und gleichzeitig können Sie zeigen, dass Sie auch mal dort standen wo Ihre Teilnehmer sich gerade aktuell befinden.

Planung

Planen Sie Webinare immer als ein eigenes und abgeschlossenes Projekt. Auch hier gelten die drei Eckpfeiler Zeit – Budget – Qualität. Verschieben sich die Eckpfeiler ändern sich auch die Ergebnisse. Sorgfältige Planung und Vorüberlegungen sind entscheidend.

Präsentation

Ihre Präsentation im Webinar unterscheidet sich von denen die Sie in der Vergangenheit auf Bühnen, in Meetings oder sonst wo gehalten haben, grundlegend.

  • Vermeiden Sie Animationen.
  • Nutzen Sie große Schriften und große Bilder.
  • Vermeiden Sie längere Texte und kleine Bilder.

Grund:
Sie haben einfach keinen Einfluss, mit welchem Endgerät der Teilnehmer Ihr Webinar besucht und somit auch nicht auf die Größe des Bildschirms und Aart des Audioendgerät.

  • Verwenden Sie mehrere Folien, als alle Informationen auf eine Folie zusammenpacken.
  • Anders als auf einer Bühne, empfehle ich die Präsentation als Hauptinformationsquelle für die Teilnehmer zu sehen und nicht wie auf einer großen Bühne, auf der die Präsentation das gesprochene Wort unterstreicht.

Grund:
Sie wissen nicht, ob die Teilnehmer Ihnen auch wirklich zuhören, oder den Ton abgestellt haben. Sollte die Information nicht auf dem Bildschirm erkennbar sein, wird sich der Teilnehmer auf Grund von mangelnden Informationen abmelden. Vermeiden Sie diese Hürde und geben Sie den Teilnehmern was diese benötigen in Schriftform auf Folien.

Verwenden Sie keine Videos!

Grund:
Es unterbricht den Präsentationsfluss und es kann ebenfalls zu technischen Darstellungs- und Abspielproblemen kommen.

Erfahren Sie mehr darüber in meinem Webinar-Konzept.

Produktion (pre-/post)

Für Webinare müssen ggf. Medien (Präsentationen, Videos, Bilder, Grafiken, etc.) speziell produziert werden. Beachten Sie dabei die anfallende Zeit und Kosten. Sehen Sie auch den Punkt-Content-Manager.