Registrierungsseite

Es benötigt eine Webseite/Landingpage auf der sich Teilnehmer zum Webinar mit Namen und Email-Adresse registrieren können. Das ist die Registrierungsseite. Diese wird durch die meisten Webinar-Plattformen bereitgestellt. Diese Registrierungsseite kann auch mit WordPress oder Landingpages-Plattformen (Clickfunnels, etc. ) oder ähnlichem erstellt werden.
Wichtig dabei ist, dass die durch den Teilnehmer eingetragenen Informationen an die Webinar-Plattform und einer nachgelagerten CRM bzw. einer Email-Automatisierung weitergegeben wird. Sind diese Plattformen angebunden kann mit den Kundeninformationen weitergearbeitet werden.
Integration der Registrierungsseite in weiterführende Systeme unter Berücksichtigung der DSGVO ist hier für ein hohes Maß an Automatisierung entscheidend.

Reich werden

können Sie mit Webinaren. Leider nicht schnell und einfach. Webinare sind eines der effektiven und effizienten Mittel sich zu positionieren, seine Kompetenz darzustellen und viele Menschen mit einem einmaligen Aufwand zu erreichen. Aber das geht nicht über Nacht und ist auch nicht für schlechte Qualität und günstige Produktepreise geeignet. Reich werden kann man mit Webinaren, aber es dauert und ist mit hohem Aufwand verbunden.

Relationship-Funnel

Der Sales-Funnel ist tot! Es lebe der Relationship-Funnel.

Anders als beim klassischen Sales-Funnel, ist das Ziel des Relationship-Funnel, von Anfang mit einem neuen Kontakt eine Beziehung auf zu bauen.

Jeder Kontakt und aus jeder Handlung lassen sich weitere Aktionen ableiten, bis der Kontakt sich aus der List selbständig austrägt. Doch bis dahin wird der Kontakt mit Emails, Informationen und Co. versorgt und entsprechend getaggt.

Der klassische und trichterförmige Sales-Funnel hört beim Kauf oder Nicht-Kauf auf. Mein Relationship-Funnel geht an der weiter und möchte jeden Kontakt kontinuierlich weiterentwickeln.

Nach diesem Vorgehen wird der Kontakt nach dem Kauf zum Kunden und in den Onboardingprozess überführt.

Beim Nicht-Kauf geht es weiter im Relationship-Funnel und wird mit Informationen und mit weiteren Medien zum Thema versorgt.

Erfahren Sie mehr darüber in meinem Webinar-Konzept.

Relevanz

Was ist das dringlichste Problem Ihrer Zielgruppe? Welches Problem Ihrer Zielgruppe muss als erstes angesprochen und gelöst werden? Wenn Sie für dieses dringliche Problem eine Lösung haben und bereits andere Unternehmen mit Ihrer Lösung geholfen haben, werden sich viele Menschen zu Ihrem Webinar anmelden und(!) teilnehmen.

Sollten Sie mit Ihrem Thema aber außerhalb des aktuellen Sichtbereichs Ihrer Zielgruppe liegen, wird es schwierig werden Teilnehmer zu gewinnen.

Denken Sie zum Beispiel an einen Armbruch. Die Schmerzen, die der Armbruch verursacht, müssen so schnell wie möglich verschwinden. Dies ist Ihr persönlich dringlichstes Problem. Weitere Probleme (z. B.  Übergewicht, oder die fehlende Bikinifigur) treten damit sofort in den Hintergrund. So verhält es sich auch bei der Einladung zu Webinaren.
Schnelle und schmerzlindernde Behandlung des Armbruchs, oder doch Themen zu, Übergewicht oder schnellen Bikinifigur?