Verkauf

Sehen Sie ebenfalls unter Sales nach.

Verknappung

Einige Webinarbetreiber arbeiten mit künstlicher Verknappung, um die Teilnehmer zur schnellen, spontanen Aktion zu animieren.

    • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
    • Ihr ultimative Angebot ist auf eine bestimmte Anzahl limitiert oder zeitlich begrenzt.

Sie können dies ebenfalls für Ihr ultimatives Angebot nutzen. Jedoch sollten Sie sich auch strikt daran halten. Sollten Interessenten davon erfahren, dass dies nicht der Fall ist, so verlieren Sie mehr als Sie dadurch gewonnen haben.

Vertrauen

In Webinaren geht es darum, Kompetenz zu zeigen, Widerstände abzubauen und Vertrauen aufzubauen. Sollte es in Webinaren gelingen diese drei Säulen umzusetzen steht einem Kauf nichts mehr im Wege. Diese drei Säulen müssen immer im Gleichklang sein, um ein Kaufimpuls auszulösen. Sind diese nicht ausgeglichen vorhanden, so scheitert der Kauf und die gesamte Mühe war vergebens.

vertrauensbildende Maßnahmen

Diese beginnen nicht erst während des Webinars. Sie können bereits auf der Registrierungsseite und direkt nach der Anmeldung zum Webinar damit beginnen. Sehen Sie auch den Punkt Vertrauen, Reminder und warum dies so wichtig ist.

Video

Sind eine gute Form um sich selbst auf Landingpages, Anmeldeseite, in Emails vorzustellen und Vertrauen zu bilden. Allerdings rate ich von dem Einsatz während eines Webinars ab, da es den Rede- und Präsentationsfluss unterbricht, was dazu führen kann, dass der Teilnehmer verwirrt ist und das Webinar verunsichert verlässt.

Vorlauf

Webinare lassen sich nicht von heute auf Morgen planen und durchführen. Hierzu benötiget es einen entsprechenden Vorlauf. Um mehr darüber zu erfahren, können Sie sich gerne mein Webinar-Konzept runterladen.

Erfahren Sie mehr darüber in meinem Webinar-Konzept.

Vorüberlegung

Bevor Sie anfangen Webinare zu planen sollten Sie ein paar Vorüberlegungen machen:

  • Wer ist mein Wunsch-Zielkunde?
  • Wie genau können Sie diesen Wunschzielkunden beschreiben (Persona, Avatar) werden?
  • Was ist das dringlichste Problem dieser Zielgruppe?
  • Wie könnte Ihr ultimatives Angebot aussehen?
  • Wie ist für dieses ultimative Angebot der Kauf-/Auslieferungs- bzw. der Onboardingprozess?
  • Mit welcher Marge können Sie kalkulieren?
  • Welche Kosten entstehen bei der Durchführung von Webinaren?

… und es sind noch einige Fragen mehr zu stellen und zu beantworten.